test

Davina


Angefahren und einfach liegen gelassen ...

Davina war eine Straßenhündin. Ob sie dort geboren oder als Welpe ausgesetzt wurde, wissen wir nicht. Wahrscheinlich hat sie sich einfach mehr schlecht als recht durchs Leben geschlagen - bis sie dann einen Autounfall hatte. Und da sie ja niemandem gehörte, landete Davina in der Uniklinik. Dort stellte man fest, dass alle vier Beine mehr oder weniger schwer verletzt waren.

Sie wurde in der Uni operiert - mit mäßigem Erfolg. Ob sie nur "Übungsobjekt" für Tiermedizinstudenten war ...? Jedenfalls sollte sie nun - da man ja nichts mehr für sie tun konnte oder wollte - in ein Canile abgeschoben werden, was im Grunde ihr Todesurteil gewesen wäre. Als unsere Kollegin in Sassari über eine Bekannte von Davinas Schicksal erfuhr, hat sie umgehend gehandelt, Davina dort weggeholt und zu sich nach Hause gebracht, um sie dort liebevoll zu pflegen.



Davina ist eine ganz sanfte, freundliche, liebenswerte Hündin. Sie hoppelt mit ihren Hinterbeinen etwas eigenartig, wobei nicht ganz klar ist, ob die Knochen dort nicht richtig zusammengewachsen sind oder ob es darin liegt, dass ihr rechtes Vorderbein einfach nicht heilen will und ihr beim Gehen arge Schmerzen bereitet. Die Uniklinik Sassari empfahl Amputation. Der Knochen soll so dünn sein, dass Platten angeblich nicht halten ... Ob das so stimmt, kann natürlich nur ein erfahrener Chirurg beurteilen. Davina bekommt jetzt durch unsere Kollegin regelmäßig Medikamente, und die Schwellung am rechten Vorderbein ist dadurch schon etwas zurückgegangen.

So schnell wie möglich möchten wir Davina nun nach Deutschland holen und einem Spezialisten vorstellen. Wir hoffen so sehr, ihr noch helfen zu können, damit sie wieder normal oder zumindest schmerzfrei laufen kann. Dass solche Notfälle nicht planbar sind und unser normales Budget sprengen, versteht sicherlich jeder. Aber wir können Davina ja nicht einfach so weiterleiden lassen.

Daher brauchen wir Ihre Hilfe: Wir brauchen eine Pflegestelle, in die Davina nach einer OP hier in Deutschland ziehen kann. Oder eine Familie, die sie adoptiert, auch wenn Davina vielleicht eine Gehbehindung zurückbehält oder eventuell nur noch drei Beine haben sollte. Und wir brauchen Ihre Spende, damit wir die zu erwartenden Kosten von mindestens 1.500 Euro auffangen können.

22. April 2017:


Ende März konnte Davina glücklicherweise nach Deutschland reisen und wurde direkt in der Tierklinik vorgestellt. Die Tierklinik in Heidelberg sowie die Uniklinik in Gießen wurden um Rat gefragt. Leider musste das Bein amputiert werden. Aber die gute Nachricht ist, dass Davina zunehmend besser mit ihrer Dreibeinigkeit zurecht kommt. Dadurch, dass sie ja an beiden Hinterläufen in Sardinien bereits auch operiert worden war, geht es etwas langsamer voran als bei einem Hund bei dem alle anderen Läufe in Ordnung sind. Aber Davina geht schon alle Spaziergänge (etwa eine dreiviertel Stunde pro) jeden Morgen und jeden Abend mit, und sie genießt diese in vollen Zügen. In ein paar Wochen, das wurde uns von Seiten der Tierärzte versichert, wird sie springen wie ein gesunder Hund :-)

Auf ihrer Pflegestelle lebt sie nun mit anderen Hunden und Katzen zusammen und mit allen versteht sie sich ohne Probleme. Sie ist eine überaus sanfte Hündin, die jeglichem Streit aus dem Weg geht. Sie ist rundum gutmütig, charmant und durch und durch lebensfroh. Sie liebt alle Menschen, ist verschmust und kuschelt unheimlich gerne.

Sie wäre für Hundeanfänger sowie für eine Famile mit Kindern oder auch Senioren geeignet. Ihr Charakter ist einwandfrei und sie ist bezaubernd.

Weitere Infos und den Ansprechpartner zu Davinas Vermittlung finden Sie hier.

Bitte helfen Sie Davina durch eine Spende, und sei sie noch so klein. Jeder Euro zählt.

Spenden Sie gerne mit dem Stichwort "Hilfe für Davina" an proTier e.V.

VR Bank eG Dormagen (BLZ 305 605 48)
Konto 211 36 86 017
IBAN   DE 84305605482113686017
BIC    GENODED1NLD

oder via PayPal: karin.faulstroh@protier-ev.de

Sie möchten eine Patenschaft übernehmen? Dann laden Sie hier das Formular herunter, füllen es aus, speichern es uns senden die Datei per E-Mail an karin.faulstroh@protier-ev.de

Ganz gleich, welchen Spendenweg Sie wählen: im Namen von Davina sagen wir schon heute herzlich danke.

Falls für ein Notfellchen mehr Spenden eingehen, als für den aktuellen Fall benötigt wird, verwenden wir Ihre Spende dort, wo der Bedarf am größten ist.
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack