test

Iana


Bei unserem letzten Februarbesuch auf Sardinien haben wir die zwei älteren Hündinnen Iana und Flocchina kennen gelernt. Sie leben in Sorso seit mehr als einem Jahr allein. Ihr Frauchen ist seit Jahren im Pflegeheim, die Schwester kümmerte sich um die Hunde und liebte sie auch sehr. Aber nun ist die Schwester im März 2012 verstorben, und seitdem werden die beiden Hunde nur noch notdürftig vom Witwer der Schwester versorgt. Sie müssen nicht hungern, aber sie sind eben bis auf ein oder zwei kurze Besuche in der Woche, wo sie gefüttert werden und der Hofbereich, in dem sie leben, gereinigt wird, ganz allein. Und ab Ostern möchte der Witwer seine in Deutschland lebenden Kinder besuchen. Wer dann die Hunde versorgt, steht in den Sternen. Es hat uns unendlich berührt, dass die beiden Hundedamen nun auf ihre alten Tage derartig vereinsamen, und wir wünschen uns sehr, dass sie durch uns die Chance erhalten, ihren Lebensabend in der Geborgenheit einer Familie verbringen zu dürfen.

Wer hat ein Herz für diese beiden alten Hundedamen?

Herbst 2013
Der Mann hat seine Ankündigung wahr gemacht: Er will die Hunde nicht länger versorgen. Er hat dann unserer Kollegin, die in Sassari eine Tierpension betreibt, Bescheid gegeben, sie solle die Hunde abholen, er würde auch - zumindest für eine Zeit - bezahlen. Unsere Kollegin hat Flocchina und Iana dann auch zu sich geholt. In einem ihrer großen Gehege leben die beiden nun mit anderen Hunden zusammen. Es ist nicht das Optimum und auch nicht annhähernd ein Ersatz für eine Familie, aber nun sind sie zumindest in Sicherheit, werden versorgt und haben Gesellschaft durch andere Hunde. (Ach, übrigens ... etwas bezahlt hat der Mann dann doch nicht ...)

Sommer 2014
Leider hat sich für die beiden alten Damen Flocchina und Iana keine Möglichkeit gefunden, sie nach Deutschland zu holen. Inzwischen sind beide leider auch gesundheitlich in keinem guten Zustand. Insbesondere Flocchina ist sehr gebrechlich geworden. Ihr fällt es immer schwerer, aus ihrer Kuhle, die sie sich in den weichen Boden gebuddelt hat, aufzustehen. Lediglich die Aussicht auf ein Leckerchen treibt sie hoch, und sie kann sich dann auch noch sehr freuen. Aber eine Umsiedlung nach Deutschland werden wir ihr nicht mehr zumuten.

Herbst 2014

Eine unserer Kolleginnen hat in der Nähe von Sassari ein sehr schönes Haus mit großem Grundstück beziehen können. Kaum hatte sie den Umzug erledigt, hat sie als erste Tat Flocchina zu sich geholt. So durfte Flocchina noch eine kurze Zeit voll Liebe und Fürsorge genießen. Am 05. November 2014 ist sie dann leider ihren Weg über die Regenbogenbrücke gegangen. Ihre letzte Ruhestätte hat sie im Garten gefunden.

November 2015
Iana lebt leider nach wie vor in dem Pensionsgehege unserer Kollegin. Am 05. Januar 2015 wird sie vierzehn Jahre alt. Sie tut uns sehr leid, aber eine Reise nach Deutschland möchten wir ihr definitiv nicht mehr zumuten, da es ihr gesundheitlicher Zustand nicht mehr zulässt. Wir können nur helfen, dass sie in der Pension zumindest gut versorgt wird und alle medizinische Betreuung erhält, die sie benötigt.

Februar 2016


Inzwischen ist Iana 15 Jahre alt geworden. In dem Rudel bei Sandra fühlt sie sich wohl. Das Gehen fällt ihr schwer, aber gern liegt sie im Gras in der Sonne. Und wenn sie merkt, es werden Leckerchen verteilt, rappelt sie sich sofort hoch und kann es kaum erwarten, auch etwas abzubekommen. Leckerchen und Streicheleinheiten genießt sie nach wie vor sehr. Auch wenn es sicherlich kein Ersatz für eine "richtige" Familie ist, so sind wir doch froh, dass Iana bei Sandra ihr Zuhause gefunden hat. Sie dann bei unseren Besuchen etwas zu verwöhnen, macht uns natürlich sehr viel Freude.

Wenn Sie uns mit einer individuellen Patenschaft ab 10 Euro unterstützen möchten, mit der wir einen Anteil (monatlich 20 Euro) der Kosten für die Pension, das spezielle Futter und die medizinische Betreuung bezahlen können, würden wir uns sehr freuen.

Wenn auch Sie helfen möchten, spenden Sie gerne gleich online oder überweisen Sie mit dem Stichwort "Patenschaft Hund Iana" an proTier e.V.

VR Bank eG Dormagen (BLZ 305 605 48)
Konto 211 36 86 017
IBAN   DE 84305605482113686017
BIC    GENODED1NLD

oder via PayPal: karin.faulstroh@protier-ev.de

Sollten mehr Spenden eingehen, als für das jeweilig gewählte Patentier eingehen, verwenden wir überschüssige Beträge ausschließlich zur Versorgung anderer Fellnasen, deren Kosten nicht ausreichend durch Spenden oder Patenschaften gedeckt sind.

Im Voraus danken wir Ihnen von ganzem Herzen.
 
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack