test

Bettino (D)


unsere Partner in Stintino helfen, wo sie können. Während der Pandemie mit all ihren Einschränkungen waren sie oft an ihre Kapazitätsgrenzen gekommen, hatten aber nie aufgegeben. Es sah Anfang des Jahres so aus, als ob bald alles wieder „normal“ laufen würde. Dass es – bedingt durch den Krieg in der Ukraine mit all seinen weltweiten schrecklichen Auswirkungen - noch schlimmer kommen könnte, als zu Pandemiezeiten: Das hätte niemand erwartet. Aber was sollen unsere Partner tun? Sollen sie ignorieren, wenn ein Hilferuf sie erreicht? Sollen sie wegschauen, wenn sie selbst ein herrenloses Tier finden? Sollen sie abwinken, wenn Touristen um Hilfe für einen Findling bitten? Das bringen sie nicht übers Herz. Und sie hoffen natürlich, dass wir ihnen weiterhin zur Seite stehen und versuchen, für die Hunde und Katzen, die sie aufnehmen, gute zuhause zu finden. Wir tun was wir können. Aber die Lage ist erdrückend …

Touristen hatten diesen kleinen Hund im Graben direkt neben der Landstraße, die nach Pozzo San Nicola führt, entdeckt. Sie hielten an und sicherten den Kleinen. Im Ort fragten sie dann nach, ob er zu jemandem dort gehören würde. Man hatte ihn zwar circa vier Wochen zuvor schon mal im Ort herumirren sehen, aber er war dann wieder verschwunden. Damit dem Kleinen nicht doch noch etwas Schlimmes passiert, wurden unsere Partner in Stintino informiert, die dann auch sofort losfuhren, um den Hund zu sich zu holen.

Bettino, wie der kleine Hundemann heißt, hat sich im Rescue sehr schnell eingelebt. Er ist freundlich und verträglich, versteht sich gut mit seinen neuen Freunden und genießt auch die Freilaufzeit im großen Innenhof. Bettino ist schon ein Senior, vielleicht hat man sich deshalb seiner entledigt und ihn einfach ausgesetzt. Er hat eine alte Verletzung an der Stirn und seine rechte Vorderpfote ist gequetscht, so dass er nicht richtig auftreten kann und auf drei Beinen läuft. So wie das Pfötchen aussieht, ist auch diese Verletzung schon älter und nicht mehr reparabel.

Wir wünschen uns für Bettino, dass er bald ein Zuhause findet bei lieben Menschen, die sich an seinem kleinen Handicap nicht stören. Die Jahre, die Bettino noch bleiben, sollte er in einem liebevollen familiären Umfeld verbringen dürfen.

So schnell wie möglich möchten wir Bettino nach Deutschland holen.



29. Oktober 2022:
Bettino durfte auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen.

01. Dezember 2022:


Der kleine Senior Bettino hat sich bereits sehr gut in seiner Pflegefamilie eingelebt und versteht sich super mit den vorhandenen Hunden. Bereits kurz nach seiner Ankunft wurde er in der Tierklinik vorgestellt. Hier wurde aufgrund der Risiken einer Operation vorerst der Mittelmeercheck durchgeführt, welcher glücklicherweise negativ ausgefallen ist. Leider hat man während der Untersuchung massive Herzgeräusche bei dem kleinen Bettino festgestellt, weshalb er nun zeitnah bei einem Kardiologen vorgestellt wird. Eine Operation mit diesem Krankheitsbild würde ein großes Risiko für eine bevorstehende Narkose darstellen.

Als hätte der kleine Bettino nicht bereits genug mit dieser gesundheitlichen Einschränkung zutun, kommen leider auch noch Schmerzen in dem Bein mit der zerquetschten Pfote hinzu :-( Nach Aussage der Tierklinik würde ihm hier eine Versteifung des Beines helfen, damit er dieses zumindest als Stütze nutzen kann und keine Schmerzen mehr hat. Nun müssen wir die kardiologische Untersuchung abwarten, damit es weiter gehen kann.

Weitere Infos und den Ansprechpartner zu Bettinos Vermittlung finden Sie hier.

Für die Vorstellung in der Klinik, den Mittelmeertest und die anstehende kardiologische Untersuchung fallen mehrere hundert Euro an Kosten an.

Wenn Sie uns helfen möchten, diese Kosten für Bettino zu tragen, ist Ihre Spende unter dem Stichwort "Bettino" herzlich willkommen.

Spende via PayPal: karin.faulstroh@protier-ev.de
(Bitte dabei angeben "für Freunde/Familie", dann werden keine Gebühren von eurer Spende abgezogen.)

Spende per Überweisung an
proTier e.V.
VR Bank eG Dormagen-Monheim (BLZ 305 605 48)
Konto 211 36 86 017
IBAN DE84 3056 0548 2113 6860 17
BIC GENODED1NLD

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte im Überweisungstext auch Ihre vollständige Anschrift an. Vielen Dank.

Falls für ein Notfellchen mehr Spenden eingehen, als für den aktuellen Fall benötigt wird, verwenden wir Ihre Spende dort, wo der Bedarf am größten ist.
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack