test

Gemma


03. Februar 2016:
Gemma muss nicht mehr umziehen und darf für immer bei ihrem Pflegefrauchen in Frauenau wohnen bleiben. Sie ist Leishmaniose positiv, was ihre Chancen auf eine Vermittlung unverständlicherweise äußerst gering werden ließen. Die liebenswerte Hündin hat sich wunderbar in ihrem neuen Domizil eingelebt und genießt die Liebe und Zuwendung in vollen Zügen. Wir freuen uns sehr für Gemma und möchten uns an dieser Stelle nochmals besonders bei dem Pflegefrauchen dafür bedanken, dass sie Gemma ein schönes Zuhause schenkt und kein Problem mit der Diagnose hat.


Wenn Sie Gemmas Geschichte nachlesen möchten:

Gemma ist einer der vielen Hunde Sardiniens, die offenbar ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen wurden. Glücklicherweise wurde sie von tierlieben Menschen gefunden, als sie ziellos umherirrte. So kam Gemma, wie sie fortan genannt wurde, in die Obhut unserer Kollegin in Cannigione, wo sie liebevoll aufgepäppelt wurde. Der erbärmliche Zustand, in dem sie gefunden wurde, verbesserte sich rasch, und aus dem Häufchen Elend wurde eine quietschfidele Hündin, die dem Menschen sehr zugetan ist und sich über jede Aufmerksamkeit freut.

Es wäre schön, wenn sich eine Familie fände, die sich von der Diagnose "Leishmaniose" nicht irritieren lässt, sondern der absolut freundlichen Gemma eine Chance gibt, in einem endgültigen Zuhause leben zu dürfen.


 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack