test

Teo


Teos Vermittlungschancen sind durch seine chronische Niereninsuffizienz äußerst gering, so dass wir uns entschlossen haben, dass er als Gnadenbrothund für immer bei seinem Pflegefrauchen in Mettmann bleiben wird. Teo ist mittlerweile dort eh nicht mehr wegzudenken, er ist die gute Seele und er wird dort so geliebt wie er ist. Wir danken dem Pflegefrauchen, dass Teo dort seine letzten Jahre behütet und geliebt verbringen darf.

Wenn Sie Teos Geschichte nachlesen möchten:


Teo kam im Alter von gerade einmal zwei Monaten als Fundhund in das Canile Sassari und lebt seitdem in einem der vielen kleinen Zwinger. Seine ehemaligen Gehegekumpel Zeus und Cooky haben bereits ein schönes Zuhause in Deutschland gefunden.

Bei unserer Gruppenreise im Mai 2016 besuchten wir Teo und dort zeigte er sich als sehr freundlicher und offener Rüde, der sich über die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten freute. In ihm steckt viel Power, daher wäre eine aktive Familie das ideale Zuhause für ihn.

Gerne würden wir Teo die Chance auf ein glückliches Hundeleben in Freiheit bei einer tollen Familie ermöglichen und suchen daher ein liebevolles Zuhause in Deutschland.

11. Juli 2017:
Teo durfte vor kurzem auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen und wartet hier nun sehnsüchtig auf seine eigene Familie, die er so sehr verdient hat.

15. März 2018:


Teo hat sich gut in seiner Pflegestelle eingelebt. Er ist ein eher schüchterner Hund, der fremden Menschen gegenüber erstmal sekptisch ist. Doch hat Teo erstmal Vertrauen gefasst, so wie zu seinem Pflegefrauchen, ist er anhänglich und verschmust. Auch in der Wohnung ist Teo komplett ohne Angst und genießt jede Kuschel- und Streicheleinheit. Draußen an der Straße machen ihm die lauten Geräusche und Autos noch Angst, doch ist er im Feld und auf der Wiese, blüht er richtig auf. Er ist sehr gerne in der Natur, dort vergisst er seine Ängste und spielt auch gerne. Mit anderen Hunden hat Teo keine Probleme und begegnet ihnen freundlich.

Für Teo suchen wir geeignete Menschen, die gerne in der Natur sind und die ihm Sicherheit vermitteln, Zuneigung geben und ihn in seiner Entwicklung weiter unterstützen. Hat man sein Vertrauen einmal gewonnen, ist er sicherlich ein wunderbarer Begleiter auf vier Pfoten.

Kürzlich wurden tolle Bilder geknipst, mit denen Teo hoffentlich bald sein eigenes Zuhause findet. Fotografin Jessica Görgens-Rieder hatte sich für ein ehrenamtliches Shooting angeboten. Ein herzliches Dankeschön an dich, liebe Jessica. Ihren persönlichen Eindruck von Teo beschreibt sie wie folgt: "Wir hatten heute das Shooting mit Teo. Teo war anfangs sehr schüchtern und zurückhaltend. Später in der Wohnung war es dann besser. Dort fühlt er sich sicher, schlief ganz friedlich in seinem Körbchen und konnte richtig entspannen. Er ist ein ganz liebes Kerlchen, und ich denke, er braucht hundeerfahrende Menschen, die ihm mit viel Geduld und Zuneigung helfen, seine Ängste abzulegen."


 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack