test

Doriano (D)


Kurzinfo
Geboren: 01. Januar 2019
Geschlecht: männlich
Rasse: Maremmano-Mix
Schulterhöhe: ca. 65 cm
Kastriert: ja
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: negativ
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Besonderheit:
etwas kürzere Rute
Handicap:
keines bekannt
Pflegestelle: 64743 Oberzent/Beerfelden

Nun sind wir schon im 2. Quartal 2021, und noch immer ist kein Ende der Corona-Krise in Sicht. Im Gegenteil, das Infektionsgeschehen ist nach wie vor kritisch, laufend muss mit neuen Verordnungen und Einschränkungen versucht werden, die Pandemie in den Griff zu bekommen. Für uns bedeutet das, dass es auch in den nächsten Wochen - vielleicht sogar Monaten - nicht möglich sein wird, nach Sardinien zu reisen, um unsere Partner zu besuchen und Neuzugänge kennenzulernen. Italien ist nach wie vor als Risikogebiet eingestuft, und auf Sardinien wurde gerade wieder ein Lockdown verhängt, der mindestens bis Ende April gelten wird. Wir hoffen, dass es trotzdem weiterhin möglich sein wird, sich um die ausgesetzten Tiere zu kümmern. Im Moment funktioniert es jedenfalls noch insoweit, dass immer wieder neue Findlinge im Rifugio der LIDA in Olbia landen oder auch Tiere von Privatleuten aufgenommen werden.

Dieser schöne, imposante Maremmano-Rüde kam bereits Mitte Januar 2021 ins Rifugio. Helferinnen von uns aus dem Nordwesten der Insel hatten den Hund aus sehr schlechter Haltung herausgeholt. Da wir seinerzeit aber keine Unterbringungsmöglichkeit für einen solch großen Hund finden konnten, hatten die Helferinnen einfach in der LIDA angefragt, ob man dort ein Plätzchen für den armen Kerl hätte. Und glücklicherweise wurde zugesagt.

Wir kennen keine Details aus dem Vorleben von Doriano, wie er inzwischen genannt wird. Sicher ist aber, dass es ihm nicht gut gegangen war, dass er nicht nur an der Kette hing, sondern man ihn auch misshandelt hatte. Entsprechend verängstigt war Doriano auch anfangs, immer auf der Hut, immer mit Sicherheitsabstand.

Doch inzwischen ist Doriano schon wesentlich entspannter geworden. Aber leider haben die Mitarbeiter des Rifugio einfach nicht genügend Zeit, um sich entsprechend intensiv mit allen Hunden, die dort untergebracht sind, zu beschäftigen.

Gern würden wir Doriano ermöglichen, das Rifugio hinter sich lassen und in ein wirklich neues Leben starten zu können. Dafür brauchen wir aber Menschen, die ihm die Sicherheit vermitteln können, die er braucht, um Vertrauen zu fassen. Da Doriano einige Maremmanogene in sich trägt, suchen wir nun entsprechend geeignete Menschen, die über Herdenschutzhund-Erfahrung verfügen bzw. bereit sind, sich mit dieser Rasse auseinanderzusetzen und sich vorab über die Besonderheiten informieren. Passende häusliche Gegebenheiten sollten vorhanden sein.


17. Juli 2021:
Doriano durfte auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen. Zu seinem endgültigen Glück fehlt ihm nur noch die eigene Familie, auf die er sehnsüchtig wartet.

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen fellnasigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass eine Adoption nicht nur viel Freude bedeutet, sondern auch Arbeit und große Verantwortung mit sich bringt, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Dr. Eva Siefert
Fon: 06201 183265
Mobil: 0151 41833364
E-Mail: dr.eva.siefert@protier-ev.de

Oder laden Sie hier gleich den Fragebogen für die Hundeadoption herunter, füllen Sie ihn aus und mailen Sie ihn an die im Fragebogen angegebene Mailadresse.

Bitte nennen Sie dabei immer den Namen Ihres Wunschhundes.
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack