test

Ninnina (D)


Kurzinfo
Geboren: 01. Februar 2022
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 31 cm (Stand: Ende April)
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: nein, zu jung
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: 50670 Köln

Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden oder abgegeben werden. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist.

Aktuell ist die Situation besonders dramatisch: Wie auch unsere anderen Partner wird das Rifugio der LIDA überschwemmt mit Welpen. In diesem Fall geht es glücklicherweise nicht um Babys, die ihrer Mutter entrissen und irgendwo in einem Plastikbeutel oder einem Karton „entsorgt“ wurden. Die drei kleinen Hundemädchen wurden gemeinsam mit ihrer Mama gefunden. Aufmerksame und tierfreundliche Menschen hatten die Mama beobachtet, die ganz offensichtlich säugend war, wie sie in dichten Büschen verschwand. Man schaute nach, und siehe da: Es gab drei Babys, die dort von ihrer Mama versorgt wurden. Die Mama und ihre Kleinen wurden dann aus dem Gebüsch geholt und ins Rifugio der LIDA gebracht.

Ninna, wie die Mama genannt wurde, ist eine sehr freundliche Hündin, die es ganz offensichtlich sehr genießt, so liebevoll betreut zu werden. Sie muss sich nun keine Sorgen mehr machen, wo sie Futter für sich und ihre Babys herbekommt und wie sie die Kleinen vor Gefahren schützen kann. Die Näpfe sind immer gut gefüllt, und im Rifugio ist es sicher, warm und trocken. Und die kleinen Wonneproppen Nanna, Ninnina und Ninnola fühlen sich auf den kuscheligen Decken in ihrem Käfig auch sichtlich wohl.

Nun hoffen wir, dass sich Ninna und ihre Kleinen weiter gut entwickeln und gesund bleiben. Denn das Rifugio soll ja nur eine Zwischenstation in ihrem Leben sein. So bald wie möglich möchten wir Ninna sowie Nanna, Ninnina und Ninnola nach Deutschland holen. Denn bestimmt gibt es hier Familien, die genau auf sie warten, um ihnen das Traumzuhause für immer zu schenken.



Ein weiteres Video: https://youtu.be/6Uidsz17dOQ

11. Juni 2022:
Ninnina durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen.

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen fellnasigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass eine Adoption nicht nur viel Freude bedeutet, sondern auch Arbeit und große Verantwortung mit sich bringt, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Elke Lorenz
Fon: 02181 4938618
Mobil: 0157 37293518
E-Mail: elke.lorenz@protier-ev.de

Oder laden Sie hier den Fragebogen für die Hundeadoption herunter, füllen Sie ihn aus und mailen Sie ihn an die im Fragebogen angegebene Mailadresse.

Bitte nennen Sie immer den Namen Ihres Wunschhundes.
 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack