test

Poppy (D)


Kurzinfo
Geboren: 14. März 2022
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 55 cm (Stand: 07.10.2022)
Kastriert: ja
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: nein, zu jung
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: 68766 Hockenheim

Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und die Touristensaison hat begonnen … es vergeht daher kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden und abgegeben werden. Außerdem werden von den Helfern der LIDA ebenfalls zahlreiche Streuner aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist.

Aktuell ist die Situation besonders dramatisch: Wie auch unsere anderen Partner wird das Rifugio der LIDA überschwemmt mit Welpen. Und dennoch wird jeder Neuankömmling liebevoll begrüßt und umsorgt.

Wie auch die Hündin Paoletta: Sie kam am 09. März 2022 im Rifugio an, und es war unübersehbar, dass ihr Bauch mit vielen Babys gefüllt war und die Ankunft der Kleinen kurz bevorstand. So wurde für Paoletta ein separater Bereich gemütlich und komfortabel vorbereitet. Paoletta genoss diese Fürsorge, jedes Mal, wenn eine der Helferinnen nach ihr schaute, begrüßte sie diese mit leuchtenden Augen und freudigem Schwanzwedeln. Und in der Nacht zum 14.03. war es dann soweit: Neun Babys kamen zur Welt. Paoletta erwies sich dann als sehr fürsorgliche Mutter, und alle Rifugio-Mitarbeiter freuten sich, dass Paoletta sich in aller Ruhe um ihre Babys kümmern konnte – ohne Angst vor Feinden, ohne Stress, Futter beschaffen zu müssen, um auch selbst bei Kräften zu bleiben für die Kinderschar.

Leider verstarb eines der Babys zwei Tage nach der Geburt. Aber die übrigen acht Geschwister entwickelten sich zu niedlichen Wonneproppen. Sechs der Babys sind übrigens Mädchen. (Nicht auszudenken, welche Welpenflut sie hätten produzieren können, wenn sie zu Streunerinnen geworden wären.)

Nun hoffen wir alle, dass Pallina, Pandora, Patty, Pippa, Polly und Poppy sowie die beiden Buben Pippo und Pompeo weiterhin gesund bleiben und gut gedeihen. Sobald sie alt genug sind, werden wir sie nach Deutschland holen, damit sie hier ihre Traumzuhause finden können. Und nicht nur sie, sondern auch die liebenswerte Mama Paoletta.

17. Juli 2022:

Die Geschwister haben sich alle toll entwickelt, sie sind nicht nur sehr hübsch, sondern auch aufgeschlossen und freundlich. Und es wird nun wirklich Zeit, dass sie ihren Zwinger im Rifugio der LIDA endlich verlassen können. Sie alle möchten so gern ihre eigenen Familien finden und in ein gutes neues Leben starten. Wer gibt ihnen diese Chance?

Videolink: https://youtu.be/_Ddxp83UxMc

20. September 2022:

Leider warten die mittlerweile prächtig entwickelten Geschwister noch immer auf ihr Zuhause, was wir überhaupt nicht verstehen können. Poppy wurde von ihren Geschwistern separiert und mit anderen Hunden vergesellschaftet, weil sie von ihren Geschwistern gemobbt wurde. Im aktuellen Gehege fühlt sie sich allerdings auch nicht wirklich wohl, weil ein kleiner, sehr dominanter Rüde sie ständig angeht und nervt.

01. Oktober 2022:
Poppy durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen.

07. Oktober 2022:

Poppy hat sich in Windeseile auf ihrer Pflegestelle eingelebt und fühlt sich dort schon richtig wohl.

Sie ist eine unglaublich liebe und anhängliche Hündin und ihr Pflegefrauchen ist begeistert von ihrem angenehmen Wesen. Poppy muss zwar noch viel lernen, das Spazierengehen ist ihr manchmal noch nicht so recht geheuer und laute Geräusche erschrecken sie, aber es wird täglich besser. Hat sich hier erst einmal die Routine eingestellt und der Alltag wird zur Gewohnheit, dann kann Poppy die Gassigänge sicherlich sehr genießen. An der Stubenreinheit wird fleißig gearbeitet. Mit Artgenossen kommt die hübsche Hündin sehr gut zurecht und auch Kinder mag Poppy sehr.

Poppy wird sicherlich eine wunderbare Gefährtin, die ihre Menschen durch dick und dünn begleiten möchte.

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem tollen vierbeinigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass ein Junghund im Haus nicht nur Freude, sondern auch Arbeit und vor allem große Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Söllner
Fon: 09401 605830 (ab 17 Uhr)
Mobil: 0179 7742733
E-Mail: karin.soellner@protier-ev.de

Oder laden Sie hier den Fragebogen für die Hundeadoption herunter, füllen Sie ihn aus und mailen Sie ihn an die im Fragebogen angegebene Mailadresse.

Bitte nennen Sie immer den Namen Ihres Wunschhundes.

 
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack